Fahrrad in Köln-Mülheim
Seite 69 von 69
11.04.2011
Bilanz nach Fahrradkontrollen
Mülheim / Köln - Nach einer zweiwöchigen Aktion für mehr Fahrradsicherheit in Köln hat die Polizei Bilanz gezogen. Teil der Aktion waren großangelegte Verkehrskontrollen, bei denen sowohl Fahrradfahrer als auch andere Verkehrsteilnehmer überprüft wurden. Dabei haben man insgesamt 291 Verwarngelder verhängt.

Hintergrund der Aktion sind gestiegene Unfallzahlen mit Fahradfahrern. Im vergangenen Jahr hat es laut Polizei 1.380 verunglückte Radfahrer gegeben, 200 davon schwer verletzt und drei tödlich. Aus diesem Grund wolle man die Kontrollen auch fortsetzen. (Radio Köln)

Kommentar: Die steigende Zahl von Fahrrad-Unfällen geht einher mit dem allgemeinen Anwachsen des Radverkehrs. Man sollte also darüber nachdenken, wie die Sicherheit für Radfahrer verbessert wird. Die Polizei aber zäumt das Pferd vom Schwanz her auf, verstärkt die Kontrollen und verteilt Knöllchen. Dass an den meisten Radunfällen Autofahrer Schuld sind, spielt offenbar keine Rolle. (rb/MF)
Seite 69 von 69