Fahrrad in Köln-Mülheim
Seite 61 von 62
23.11.2011
Radeln in Mülheim
Mülheim - Der Kölner Fahrrad-Beauftragte kommt wahrscheinlich im Januar in die Bezirksvertretung. Wir (Grüne und mfg) wollen ihm dort eine Aufstellung über Problemzonen für Mülheimer Radfahrer übergeben. Die meisten dieser Stellen kennt er sicher schon, es handelt sich mehr um eine Art Bestandsaufnahme. Insgesamt sind die Bedingungen für den Radverkehr im Bezirk Mülheim ja gar nicht schlecht.

Aber auf etlichen Radwegen gibt es Sanierungsbedarf, z.B. auf der Bergisch Gladbacher Straße. Auch haben etliche Radwege gefährliche Lücken, z.B. am Clevischen Ring in Richtung Norden zwischen Shurgard und Berliner Straße. Die Rad- Abstellanlage vor REWE auf der Buchheimer Straße ist marode und vielleicht können am Wiener Platz auf den Flächen neben der Haltestelle Linie 4 noch Radständer gebaut werden?

Aktuell sind auch gute Vorschläge zur Frankfurter Straße gefragt. Bei genereller Einführung von Tempo 30 würden separate Radstreifen entfallen. Auf keinen Fall dürfen die engen Pfeiler-Umrundungen auf der Mülheimer Brücke in Vergessenheit geraten. Auch im Naherholungsgebiet Höhenfelder See fehlt an Mauspfad und Kalkweg noch eine durchgängige, sichere Radverkehrsführung. (rb/MF)
Seite 61 von 62