Fahrrad in Köln-Mülheim
Seite 2 von 72
26.01.2019
Alkohol & Radverkehr

BRD - Fahrradfahrer dürfen sich in Deutschland weiterhin ungestraft betrinken. Der Bundesgerichtshof hat den Alkohol-Grenzwert schon vor Jahren auf 1,6‰ festgelegt und das gilt weiterhin.

Wer weniger Alkohol im Blut hat und unauffällig fährt, muss nicht mal ein Bußgeld fürchten. Wer aber den Wert von 1,6‰ - auch ohne Unfall - überschreitet, kassiert  3 Punkte, eine Geldstrafe und muss sich einer MPU unterziehen. (PR)

Kommentar: Wer das für eine vernünftige Regelung hält, kann sich ja einmal im Selbstversuch an die Promillegrenze 1,6 herantrinken und dann mit dem Fahrrad in der Kölner Innenstadt die Ringe entlang radeln. Viel Spaß! (rb/MF)

Seite 2 von 72