Fahrrad in Köln-Mülheim
09.06.2011
Unfallträchtige Verkehrsführung
Mülheim - Die Bauarbeiten zur Entlastung der Berliner Straße sind in vollem Gange. Auch der Radweg entlang des Clevischen Ringes von der Keupstraße an Zweirad Jung vorbei bis zur Ecke Berliner Straße soll neu geführt werden. Am der neu geschaffenen Einmündung der Markgrafenstraße Höhe Aldi aber verschwenkt der Radweg und wird nicht geradlinig weitergeführt.

Darauf wies der Bezirksvertreter Hermkes vom Bündnis90/ Grüne in einem Schreiben hin. Er hatte schon vor Jahren zusammen mit der Mülheimer Fahrrad Gruppe darauf hingewiesen, dass Verschwenkungen dieser Art nicht mehr Sicherheit schaffen sondern Unfälle im "Toten Winkel" erst herbeiführen. Er fragt die Verantwortlichen:

"Dort wird entgegen allen Standards der Radweg nicht geradlinig geführt. Diese Verkehrsführung ist ja nun seit Jahren als Unfallgefahrenpunkt bekannt. Ist dem Fahrradbeauftragten diese Planung bekannt und wenn ja, warum trägt er sie so mit? Die Baumaßnahme läuft und die Zeit drängt, dort eine Änderung vorzunehmen." (rb/MF)