Fahrrad in Köln-Mülheim
Seite 1 von 63
25.02.2018
Gehwege zugeparkt - was tun?

Köln - Den Einwohnern des Pantaleonsviertels fehlen Abstellplätze für ihre Fahrräder. Die Stadt Köln erklärte, sie haben in den letzten drei Jahren in der Altstadt-Süd 530 zusätzliche Fahrradabstellplätze geschaffen und 1240 seit 2007.

Das ist offenbar aber nicht genug: Viele Fahrräder stehen dort, wo Platz ist, teilweise sind die Bürgersteige so zugestellt, dass ein Kinderwagen nur mit Mühe durchkommt. In jeder Ecke und an jedem Baum drängen sich die Fahrräder. Das Viertel ist von solchen Bildern geprägt. (KStA)

Kommentar: Wie soll die Stadt dort noch Radständer auf dem Gehweg aufstellen? Hier hilft nur die Umwidmung von Autoparktaschen in Fahrradparkplätze, wie auf dem Bild in der Augustastraße in Mülheim. Dazu fehlen der Stadt aber die Eier, wie man so sagt .. (rb/MF)

Seite 1 von 63